Diplom 2018

Rundgang: AdBK München / Diplom 2018

I DECLARE COLORS / Rundgang: Akademie der Bildenden Künste, Diplom 2018 // zeitgenössische Kunst

Was mir an der Akademie der Bildenden Künste besonders aufgefallen ist, kannst du hier lesen. Und ein 5-Fragen-Interview mit Timur Lukas, einem der Diplomanden! Bis zum nächsten Mal, AdBK München.

Datum01. April 2018 / Ort AdBK München /
I DECLARE COLORS / Rundgang: Akademie der Bildenden Künste, Diplom 2018 // zeitgenössische Kunst
I DECLARE COLORS / Rundgang: Akademie der Bildenden Künste, Diplom 2018 // zeitgenössische Kunst
I DECLARE COLORS / Rundgang: Akademie der Bildenden Künste, Diplom 2018 // zeitgenössische Kunst
I DECLARE COLORS / Rundgang: Akademie der Bildenden Künste, Diplom 2018 // zeitgenössische Kunst
I DECLARE COLORS / Rundgang: Akademie der Bildenden Künste, Diplom 2018 // zeitgenössische Kunst
I DECLARE COLORS / Rundgang: Akademie der Bildenden Künste, Diplom 2018 // zeitgenössische Kunst
I DECLARE COLORS / Rundgang: Akademie der Bildenden Künste, Diplom 2018 // zeitgenössische Kunst
I DECLARE COLORS / Rundgang: Akademie der Bildenden Künste, Diplom 2018 // zeitgenössische Kunst
I DECLARE COLORS / Rundgang: Akademie der Bildenden Künste, Diplom 2018 // zeitgenössische Kunst

Interview mit Timur Lukas

Timur ist 1986 in Konstanz geboren und hat in den letzten drei Jahren bei Prof. Gregor Hildebrandt studiert. Aufgefallen sind mir seine großformatigen, kindlich anmutenden und farbenfrohen Arbeiten sofort. Dabei setzt er seine scheinbar unbedacht platzierten Formen immer auf ein Raster, das er den Bedürfnissen der Formen darauf anpasst – oder auch andersrum. Ich konnte ihm ein paar Fragen stellen:

Deine persönliche Definition von gutem Geschmack? Welche Merkmale für Qualität siehst du darüber hinaus in der zeitgenössischen Kunst überhaupt noch?
Individuell, persönlich, stimmig. Das ist für mich auf Arbeiten, Ausstellungen und Sammlungen anwendbar.
Wie hat sich dein Stil über das Studium hinweg entwickelt – welche Tendenzen erkennst du jetzt zum Ende des Studiums im Vergleich zum Beginn?
Schwierig zu sagen. Vielleicht hängt das mit einer Betriebsblindheit zusammen.
Ich würde sagen, meine Arbeiten sind konzentrierter und signifikanter geworden.
Das trifft auf jeden Fall auf meine Gedanken zu. Ich möchte gezieltere Aussagen in meinen Bildern. Anfangs waren da zu viele Ansätze.
Der Strich ist meiner Meinung nach lockerer geworden und die Farbigkeit reduzierter. Vielleicht sollte ich auch auf das Format eingehen. Ich habe zu Beginn des Studiums mit Mittelformaten, dann Kleinformaten und jetzt zum Diplom mit Großformaten gearbeitet, um mich formal auszuprobieren.
Siehst du dich eher als individueller Künstler, der sich bewusst von der Kunstgeschichte abgrenzt oder möchtest du gerne in einer kunstgeschichtlichen Tradition gesehen werden? Machen für dich als zeitgenössischer Künstler derartige Einordnungen generell überhaupt noch Sinn?
Ich sehe mich als Teil des Ganzen. Meine Arbeit profitiert von Äußerungen und Gedanken anderer. Das Ergebnis sehe ich dennoch als individuelles Resultat. Ich behaupte mal, dass das wahrscheinlich immer schon eine Herangehensweise war – ob man im Nachhinein als Teil eines -ismus gesehen wird oder nicht. Ein gutes Beispiel ist František Kupka:
Man fängt doch in einer Tradition an, ist Teil seiner Zeit und entwickelt etwas anderes.
Welche Rolle spielen für dich Instagram & Co. beim Verbreiten deiner Kunstwerke?
Ich nutze hauptsächlich Instagram. Die Plattform ist sehr gut, um sichtbar zu sein und schnell neue Kontakte zu knüpfen und die Arbeit anderer zu verfolgen. Gerade die Möglichkeit Ausstellungen zu sehen, die ich nie besuchen könnte – weil zu weit entfernt – gefällt mir sehr.
Trotzdem kommt Instagram nicht an die Empfindung heran, einen Menschen/Kunst/Galerie wirklich zu erleben.
Woran arbeitest du gerade und wie geht’s jetzt nach deinem Diplom weiter?
Momentan arbeite ich an neuen Arbeiten für drei kommende Ausstellungen. Eine Gruppenausstellung in München, mit befreundeten Künstlern. Eine Einzelausstellung in Karlsruhe, und eine Gruppenausstellung in einer Münchner Galerie. Ich habe gerade ein neues Atelier bezogen und freue mich schon sehr, neue Arbeiten zu machen.
I DECLARE COLORS / Rundgang: Akademie der Bildenden Künste, Diplom 2018 // zeitgenössische Kunst
I DECLARE COLORS / Rundgang: Akademie der Bildenden Künste, Diplom 2018 // zeitgenössische Kunst
I DECLARE COLORS / Rundgang: Akademie der Bildenden Künste, Diplom 2018 // zeitgenössische Kunst
I DECLARE COLORS / Rundgang: Akademie der Bildenden Künste, Diplom 2018 // zeitgenössische Kunst
I DECLARE COLORS / Rundgang: Akademie der Bildenden Künste, Diplom 2018 // zeitgenössische Kunst
I DECLARE COLORS / Rundgang: Akademie der Bildenden Künste, Diplom 2018 // zeitgenössische Kunst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Find me on